SCHULUNGEN:
ENTWICKLUNG VON ORGANISATORISCHEN BRANDSCHUTZFÄHIGKEITEN

Allzu häufig wird „menschliches Versagen“ als Hauptursache in Berichten über Katastrophen aufgeführt. Ein großer Teil dieser Notfallsituationen könnte jedoch durch richtiges Verhalten vermieden werden. Neben der freiwilligen Schulung sind vorbeugende Sicherheitsmaßnahmen für viele Tätigkeitsbereiche durch den Gesetzgeber vorgeschrieben. Durch Wissen und Übung wird aus dem Unsicherheitsfaktor der Sicherheitsfaktor Mensch.

Die E. Iserloh-Schöning GmbH ermöglicht es Unternehmen durch ihr modulares Schulungssystem Kompetenzen im Bereich der Feuersicherheit aufzubauen und somit Sach- und Personenschäden entgegenzuwirken. Das Bausteinsystem bietet das nötige Basiswissen, welches, nach Bedarf, durch weiterführende Kenntnisse ergänzt werden kann. Durch Kooperationen mit diversen Instituten werden stets fundierte und brandaktuelle Seminare zum Thema Sicherheit angeboten.

Ihr Unternehmen möchte die gesetzlichen Vorschriften erfüllen oder weiterführende Kompetenzen im Feuerschutzbereich aufbauen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gerne und bieten Ihnen ein passendes Konzept für Ihren Organisationsbereich an.

Ausbildung mit System: Das Bausteinprinzip

B1 Grundkenntnisse
Baustein 1: Grundkenntnisse
Während des Grundseminars lernen die Teilnehmer Brände zu verhindern und im Notfall die richtigen Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Die hier erlernten Übungen nehmen der natürlichen Angst vor Feuer ihren Schrecken. Durch das hinzugewonnene Wissen übernehmen die Mitarbeiter in Zukunft nachweislich mehr Verantwortung in Gefahrensituationen.
B2 Evakuierungsmaßnahmen
Baustein 2: Evakuierungsmaßnahmen
Weit größere Gefahren als von einem Brand gehen von seinen Begleiterscheinungen aus. Die Rauchentwicklung und der damit verbundene Sauerstoffmangel ist lebensbedrohlicher als die Gefahr durch Verbrennungen. Korrekte Sofortmaßnahmen und die Versorgung Betroffener ist daher ebenso wichtig, wie die schnelle Bekämpfung von Bränden. Dieses Seminar vervollständigt die Grundausbildung durch Brandschutzwissen.
B3 Brandschutzhelfer
Baustein 3: Brandschutzhelfer
Jedes Unternehmen ist nach dem Arbeitsschutzgesetz dazu verpflichtet, eine Hausfeuerwehr bereit zu stellen (§10 ArbSchG). Das Seminar, Brandschutzhelfer, erfüllt diese Voraussetzungen und vermittelt über die Grundkenntnisse hinaus vertiefende und detailliertere Kenntnisse im Brandschutz- und Sicherheitsbereich.
B4 Spezialkenntnisse
Baustein 4: Zusatz- und Spezialkenntnisse
Einige Arbeitsbereiche erfordern spezielle Kenntnisse in Brandschutz und Sicherheit. In Verkaufsstätten muss zum Beispiel die Kundensicherheit in den Vordergrund gestellt werden, während in Krankenhäusern die Mobilität von Patienten berücksichtigt werden muss. Der Umgang mit Gefahrstoffen wiederum bedarf fundierter technischer Kenntnisse. Die Kursinhalte des 4. Bausteins gehen über die Grundkenntnisse hinaus und vermitteln Spezialwissen. Die Schulungsleiter sind Spezialisten in ihren Tätigkeitsfeldern und geben ihr Know-how besonders fundiert und praxisnah weiter.
Informationsmaterial
Hier haben wir Ihnen eine umfangreiche Beschreibung unserer Schulungen und Seminare in einem PDF zusammengestellt.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir helfen Ihnen gerne die Brandschutzbedürfnisse in Ihrer Organisation zu identifizieren und passende Schulungskonzepte zu erstellen.
E-Mail: info@firepro.de
IHR KONTAKT ZU UNS
E. Iserloh-Schöning GmbH · 
Postfach 10 07 92 · 
42607 Solingen
Hauptsitz in Solingen
E. Iserloh-Schöning GmbH
Lützowstraße 210
42653 Solingen
T +49 212 59-888
F +49 212 59-36 20

info@firepro.de
Niederlassung Hamburg
E. Iserloh-Schöning GmbH
Papenreye 29
22453 Hamburg
T +49 40 24 18-96 86
F +49 40 24 18-96 83

info@firepro.de